KONFETTI IM KOPF

Im Sommer 2014 eröffneten die ersten beiden KONFETTI-Cafés in Hamburg Altona und Hamburg Lohbrügge. Hier sind alle herzlich willkommen: Bewohner des Quartiers aller Generationen, Spaziergänger, vor allem aber Menschen mit Demenz, die zuhause leben und ihre Angehörigen.

Im KONFETTI-Café wird es nicht nur kulinarisch, sondern auch künstlerisch-musikalisch zugehen. Unter fachkundiger Anleitung von Kunst- und Musiktherapeuten, Künstlern und Musikern wird gemeinsam gestaltet, gemalt, gewerkelt, gelacht und gesungen. Damit wird ein lebendiger Freiraum geschaffen, in dem das gemeinsame Erleben und Tun im Mittelpunkt stehen. Regelmäßig lädt das KONFETTI-Café auch Schulklassen, Kinder aus Kindergärten und Pflegeschüler ein. Sie alle lernen in kreativer Atmosphäre den selbstverständlichen Umgang mit Menschen mit Demenz – und haben eine schöne Zeit miteinander. Wechselnde Schwerpunkte mit Gastkünstlern garantieren, dass jedem etwas geboten wird.

KONFETTI IM KOPF braucht Sie und Euch als Teilnehmer und Unterstützer für die erste KONFETTI-Parade in Hamburg!

Demenz berührt mit vielen Gesichtern


Am Tag des Frühlingsanfangs, dem 21. März 2015, findet zum ersten Mal die KONFETTI-Parade in Hamburg statt.

Mit dieser weltweit einzigartigen Aktion setzen wir und hunderte Mitwirkende jeden Alters ein Zeichen dafür, dass Menschen mit Demenz und deren Angehörige in die Mitte unserer Gesellschaft gehören.

Die fröhliche Buntheit und fantasievolle Vielfalt der Parade zeigt, dass auch ein Leben mit Demenz lebenswert ist und nicht im Abseits stattfinden sollte.


Initiiert wird die Parade von dem gemeinnützigen Verein KONFETTI IM KOPF. Sie wird unterstützt und getragen von einem großen Netzwerk aus dem Pflege- und Demenzbereich, von Hamburger Unternehmen, Stiftungen, Behörden und Privatpersonen.

Unser großes Ziel ist, dass die KONFETTI-Parade in Hamburg und anderen Städten ähnlich dem Christopher Street Day zu einer festen jährlichen Institution wird. Wir schaffen das!